Tuesday, August 24, 2010

Super8: Der Monster

Wir alle kennen Neville Page. Auch wenn uns sein Namen (noch) unbekannt vorkommt. Er ist der Designer von solchen Prominenten Charakteren wie Monster von Cloverfield, Monster von Star Trek, Monster von Avatar, Piranha von Piranha 3D... Ausserdem ist er Co-Designer von Tron. Kurzum, unser Mann. Dazu auch ist er involviert in die zahlreichen Produktionen von JJ Abrams.

Nun wurde er von dem letzteren Geheimniskrämer angesprochen. Ihm wurde der Trailer von Super8 gezeigt. Mit einem unbekannten Wesen, das aus dem Waggon zu fliehen versucht. So:

Photobucket


Was das ist, weiss nur JJ Abrams allein. Doch wie es aussehen wird, weiss bald auch Page selbst. Denn er soll nun Das Ding Da designen.

Na viel Spass dann.

Hier, schaut es Euch lieber selbst an.



Übrigens, Wired wird immer spannender. Diese Zeitschrift war schon immer an der popkulturellen-/-wissenschaftlichen Avantgarde. Nun berichten sie immer mehr über ARGs.

Und zwar unter der folgenden Rubrik:
http://www.wired.com/magazine/decode/.

Merkt euch diese Adresse, die wird Euch noch des öfteren begegnen.




Flattr this

Thursday, August 05, 2010

LOST: Auktion

LOST hat sich in unsere Hirne eingepflanzt, auch wenn es bereits vorbei ist. Gut, nicht ganz vorbei.

Denn das Materielle, das Haptische der Serie - alles, was im Laufe der Jahre an Requisiten entstanden ist - wohin damit? Eine ganze Welt in mehreren Dimensionen wurde erschaffen, und nun?

Jetzt wird's verkauft, in einer offiziellen Auktion. Die Preise beissen, ich sehe schon, ich werde das Tagebuch von Daniel nicht erwerben können. Doch das Gute daran ist: es gibt ein Auktionskatalog - und nicht nur zum Kauf, sondern zum download.
http://www.profilesinhistory.com/lost-the-auction.html

In sechs Bändern - zur jeden Staffel.

Hier sind nur ein Paar Impressionen.







Wie LOSTARG berichtet, muss jeder Bieter zunächst mal 500$ als Startsumme bezahlen. Wenn er nichts erwirbt, dann bekommt er das Geld zurück.

Achja, und thepropblog.com fand einige Inkonsistenzen zwischen den angebotenen Requisiten und deren Erscheinung in der Serie.

Na ja, wie dem auch sei, das Beste an dieser Aktion ist wohl das Katalog. Denn hier kann man stöbern, und sich wieder in die bereits nostalgische Welt der parallelen Dimensionen begeben.


Flattr this

Tuesday, August 03, 2010

Super8: Fly the Rocket SSF1!

Wollt Ihr spielen? Oder vielleicht sofort ins All? Rocket Poppeteers sind nur offen für alle interessenten Astronauten.



Hinter diesem Button erwartet Euch ein Steuerungspult einer Rackete, mit vielen bunten Knöpfen, die man alle drucken kann - und darf - und sogar muss. Das sieht so aus:



Nun, die Funktionen der meisten Knöpfe beschränken sich - auf den ersten Blick - auf Signale und Leuchten. Doch wir wissen ja bereits, dass bei JJ Abrams nichts so einfach und zwecklos ist.

Kurzum, direkt in der Mitte des Pultes gibt es ein Dreh-Regler, mit dem man verschiedene Punkte auswählt und mit dem Button "Blast Off!!!" ausruft. (Übrigens, unter diesem Knopf sieht man den aktuellen twitter-feed von Rocket Poppeteers). Dann öffnet sich ein "cesnAtron" und zeigt folgendes an.

The Rocket Poppeteers Legacy


Astronaut Program


Space Station: Freezer


Coop's Amazing Adventure


Poppeteers Pride


Uncharted Territory


P.M.C.


Home Base (s. den ersten Screenshot des Control Centers)

Super Space Store



Achja, bewegnt man den Regler "Function Switch" bei Space Station: Freezer, so sieht man eine Art Rangtabelle:



Wir haben also eine erste hierarchische Struktur:

DienstgradGeschmack/ FlavorSterneflotte
Command RankOriginalCoop's Command Fleet
**** - Star RankCherryBrain Blast Fleet
*** - Star RankLimeSonic Strength Fleet
** - Star RankGrapeTwin Teamwork Fleet
* - Star RankOrangeSuper Speedflier Fleet

Wenn Ihnen noch etwas neues einfällt, freue ich mich auf jeden Hinweis.

Natürlich läuft bereits eine allumfassende Analyse der Funktionen bei Unfiction:
http://forums.unfiction.com/forums/viewtopic.php?t=30082

Flattr this

Sunday, August 01, 2010

Background Man, ein TV-Phantom

Man hat ihn gesichtet, das Phantom von London. (Berichtet SZ)

Egal, um welchen TV-Kanal es sich handelte, ob BBC, oder gar Al Jazeera, bei jeder Live-Übertragung erschien diese alltägliche wie mysteriöse Figur im Hintergrund, egal ob
  • telefonierend
phantom

  • Zeitung lesend
phantom3

  • oder einfach nachdenklich dreinschauend
phantom2

Hier ist Zusammenschnitt der meisten Sichtungen dieses Phantoms



Doch es sind keine übersinnlichen Kräfte im Spiel. Das Phantom heisst Paul Yarrow, ist 42 (sic!) Jahre alt und hat eine Botschaft für die Welt:

In der Quasirealität der Schönheitswahn verliert der Mensch das Menschliche. So möchte der übergewichtige und überwichtige Sir Yarrow (ich habe ihn hier kurzerhand zum Sir erklärt) immer präsent sein, damit die Medien nicht von den Schönen dieser Welt monopolisiert werden, sondern auch korpulente und sogenannte "unansehliche" Menschen sich auch ansehen lassen könnten, sagte er in einem Interview.

Mittlerweile ist er berühmt geworden, Leute erkennen ihn auf der Strasse und wollen mit ihm fotografiert werden, es gibt sogar bereits ein Wikipedia-Artikel über ihn. Daher hat er nun mit seiner medialen Omnipräsenz aufgehört.

Er bleibt aber für immer der Media-geschichte erhalten. Als Paul Yarrow, "the Background Man"