Wednesday, October 21, 2015

#BTTF: Wo die Zukunft Vergangenheit wird.

Die Zukunft ist endgültig Vergangenheit geworden.

Wie fasziniert waren wir damals von den futuristischen Visionen im zweiten Teil der Filmreihe "Back to the Future". Die Welt, voller Hologrammen, Hoverboards und kontemporärer Seitenhiebe - dieses kapriziöse Kind der 80er, ein (Alp)Traum der amerikanischen Konsumgesellschaft - ist Teil der weltweiten Kosmologie der Kindheit geworden.

Heute ist der Tag, an dem McFly mit Doc Brown in der Zukunft angekommen sind.


Ob sich die Prognosen und Vorstellungen realisiert haben, sei dahin gestellt. Hoverboards sind unterwegs, die automatisierten Sneakers ebenso. Doch die Kids von damals sind die Geeks von heute. Ihr Kinderzimmer ist nun ein Büro oder Cyberspace. Sie spielen nicht mehr mit Bauklotzen, sondern mit Medieninhalten (der Unterschied liegt in der Bandbreite der Rezipienten). So wurde der heutige Tag weltweit zum Back to the future day erklärt. Die Hashtags #bttf bzw. #bttw2015 sind in den Tops (und werden bereits von vorausschauenden Automarken besetzt). Im Folgenden möchte ich ein Paar Highlights des heutigen Tages präsentieren, die Euch entgehen könnten (oder auch nicht).

Ganz offiziell.

DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency, die US-Regierungs-Militärische Wiege des Internets und Brutstätte von - meistens weiterhin militärischen Think Tanks) hat eine ganze Seite speziell für den Tag eingerichtet, berichtet Popsci. "Doc" Brown wird sogar als Alumni von DARPA erklärt. Ausserdem wird eine Reihe an Projekten aufgelistet, die dank Marty und Doc florieren. Es geht hier glücklicherweise mal nicht über die martialische Zwecke, sondern z.B. über "Pizza delivery via teleportation".

Das Weisse Haus hat auch ein Programm inklusive wissenschaftliche Visionen und Innovationsdiskurs vorbereitet.  Die gähnende Bierernsthaftigkeit, wie es immer um die Regierungsebene geht, die auch mal versucht, locker zu wirken. Yes we auch can.

Dafür wird es bestätigt, dass die Figur des megalomanischen Milliardärs Biff Tannen nach dem kandidierenden Donald Trump konstruiert ist (und das noch vor seiner Erscheinung - da hat "Doc" wohl dem Drehbuchautor Bob Gale geholfen).


Medien

/Film berichtet über die morgige Ausgabe von USA Today, in welcher die erste Seite nach einer Originalzeitung aus dem Film rekonstruiert wird.


Auf die gleichen Nachrichten beziehen sich auch die Rechtlich-Öffentlichen hierzulande (und überraschen sogar mit einer gewissen Pfiffigkeit). In diesem Nachrichtenüberblick wird über die alternative Realität berichtet, professionell und sachlich.

Persönlich.

Auch wenn die Auftritte der Schauspieler aus der Trilogie nun stets an eine Werbebotschaft angeknüpft sind, klingen sie doch zuweilen sehr eindringlich, wie beispielsweise diese Ansprache von  "Doc":


"Your future is whatever you make". Was im ersten Augenblick nach American Dream Mantra klingt, entfaltet sich beim genaueren Hinsehen zu einer ontologischen Wahrheit. Wir können tatsächlich unsere Zukunft kontrollieren durch da Entscheidungstreffen (oder -nichttreffen), nur ohne Undo-Funktion und im Blindflug.

Und hier finden Sie alles, was sie sonst nich zum Thema Back to the Future Day verpasst hatten,