Wednesday, June 28, 2017

AfE-Turm und Aliens im Kurzfilm "Rakka" von Neill Blomkamp



Am 2. Februar 2014 haben die Außerirdischen den Frankfurter AfE-Turm in Luft gesprengt. Das sieht man zumindest im SciFi-Kurzfilm "Rakka", produziert von Oats Studios, mit Sigourney Weaver in Hauptrolle. Ein neues Projekt des Filmemachers Neill Blomkamp (District 9, Elysium, Chappie):



Ein eher konventioneller (imho anders, als Verge behauptet) Kurzfilm aus mehreren Teilen, die die Invasion der Ausserirdischen mit allen daraus folgenden Konsequenzen für die Menschheit (natürlich dystopisch) darstellt. Freilich, aus mehreren Perspektiven, doch die Dialektik eines Rashomons erreicht der Film zunächst mal nicht. Die Sprengung des berühmten AfE-Turmes am Frankfurter Uni-Campus wurde natürlich eher als Bildmaterial verwendet (Blomkamp ist bekannt für seine gekonnte Vermischung der Dokumentaraufnahmen und SciFi-Elementen). Amüsiert hat mich diese Tatsache jedoch schon.

Und hier ist meine Version der Sprengung des Turmes. Ohne Aliens. Bin halt nicht Blomkamp.


 
Clair de Tour from Merzmensch on Vimeo.

KaleidoMerz #001: Glitches, Kartoffel-Intelligenz, Welltalldrehs

Breaking News for Godot.

Systemfehler gehören zu meinen absoluten Lieblingsthemen. Die Onthologie streikt, das Metafiktionale stürmt die Bude wie ein Einsatzkommando. So wie neulich in BBC, als Huw Edwards (Moderator der Sendung News at Ten) verweilte 4 Minuten lang vor laufenden Kameras, ohne zu wissen, dass er live übertragen wird. Und das mit immer wiederholenden dramatischen "Breaking News"-Intros serviert. Ein Medien-Glitch in die "postfaktische" Zeiten der Fake News? Surreal.



(via TheGuardian)



KI (Kartoffel-Intelligenz)


Die Kartoffel erzeugt bekanntlich elektrischen Strom, so dass man damit z.B. eine Kartoffeluhr erzeugen kann.

Ein Spielentwickler Marek Baczynski (SUPERHOT) ist sogar einen Schritt weiter gegangen. Er bastelte aus einer Kartoffel einen selbstfahrenden Roboter, nannte Ihn PONTUS und liess in seiner Wohnung wie ein Haustier herumirren. Das Experiment gelang bestens. Man merkt sogar bestimmte Logik in Bewegungen dieses sympatischen Gemüses auf Rädern, als ob es über Fähigkeit verfügt, zweckmäßig zu handeln. Die Kurzdokumentation endet jedoch ziemlich makaber. Schaut Euch das selbst an.


(via LaughingSquid)


Twitter-Bot des Tages

GlitchLogos

Veröffentlicht täglich verzerrte und völlig destruierte Logos. Wiedererkennungswert ist noch da, das Visuelle ist jedoch völlig auf den Kopf gestellt.





Meme des Tages

Da hat ein Kind sich (unerlaubten?) Spass erlaubt. Und das Netz dreht durch.